Sie sind hier: Startseite » Presse

Aktuelle Pressemitteilungen

Link zum Bericht der DJK DV Trier

SZ-Bericht über Talentstützpunkt vom 30.01.2018

Bericht aus SZ vom Dezember 2017

SZ-Bericht über Beachvolleyballfeld vom 12.10.2017

Anerkennung von ganz oben

Bericht aus SZ vom 19.03.16

Ehrenamtsnadel für Axel Klein

Für weitere Details bitte das Foto anklicken!

Bericht aus SZ vom 12.09.15

Bericht aus SZ vom 07.07.15

Bericht aus DJK Merkblatt "notabene" 05.2015

Bericht aus SZ vom 15.06.15

Bericht aus SZ vom 15.06.15

SVV-News vom 26.01.15

Bericht aus SZ vom 03.05.14

Bericht aus Saaramateur vom 29.04.14

Bericht aus SZ vom 24.04.14

Landespokal 2014; Bericht aus SZ vom 08.04.14

Ehrenamtsnadel des Saarlandes für Ursula Krause

Die Abteilungsleiterin von Gymnastik/Aerobic, Ursula Krause, wurde mit der Ehrenamtsnadel der Saarländischen Landesregierung ausgezeichnet.

DJK Merkblatt "Notabene"

Abschlussbericht Volleyball Saison 2012/2013

Erfolgreiche Saison  von den Volleyballern der DJK Saarbrücken-Rastpfuhl

 

Auf eine sehr erfolgreiche Saison 2012/13 kann die Volleyballabteilung der DJK Saarbrücken-Rastpfuhl zurückblicken.

 

Mit einer Anzahl von 11 Jugendmannschaften stellte die Abteilung eine der meisten, wenn nicht sogar die höchste Anzahl von Jugendmannschaften im Bereich des Saarländischen Volleyballverbandes.

Die Philosophie des Vereins, Angebote für Kinder und Jugendliche zu unterbreiten, um diesen einen geregelten Freizeitbereich und auch eine gute Sportausbildung anzubieten, wird hier seit Jahren praktiziert und ebenso erfolgreich umgesetzt.

Sämtliche Mannschaften rekrutieren sich aus der eigenen Jugendarbeit, worauf der Verein sehr stolz ist. Mittlerweile hat sich dieses Konzept herumgesprochen, so dass sich das Einzugsgebiet weit über den ursprünglichen Bereich Malstatt und Burbach hinaus vergrößert hat.

Aber nicht nur dies kann sich sehen lassen, die Erfolge belegen dies auch.

Von den gemeldeten 11 Jugendmannschaften, die in der Spielrunde gemeldet waren, standen 6 Mannschaften auf dem Siegerpodest.

 

4 Meistertitel, 1 Vizemeister und 1 dritter Platz

 

 

Meister der U20 männlich und Teilnehmer der Südwest-Meisterschaft

 

Hinten: Janosch Lukas Eckel, Daniel Kalfas, Janosch Marzlin, Tim Konrad und Trainer Jano Triebfürst,

Vorne: Stephan Schneider, Tillmann Schmitt, Marian Loos, Christoph Köhl

es fehlen: Max Zawadzki, Christopher Vogt, Lucas Hartung

 

Auch die Teilnehmer der Saarlandmeisterschaften zeigen den stetigen Trend der guten Jugendarbeit, um Jugendleiterin Eva Klein. Von den 9 gemeldeten Mannschaften erreichte die U20 männlich den Titel des Vizesaarlandmeisters und qualifizierte sich somit für die Teilnahme an den Südwestmeisterschaften, die sie mit Platz 6 abschlossen.

 

Des Weiteren wurden von der U12 mix und der U18 männlich noch dritte Plätze erreicht, ebenfalls ein toller Erfolg!

 

 

Teilnehmer der Saarlandmeisterschaft U12

 

Hinten: Eva Klein, Stephan Schneider, Lukas Eckel, Jana Klein, Anja Butz, Axel Klein

Mitte: Mia, Lilith, Maja, Niobe, Alexa, Alysha, Kevin, Lena-Maria, Elena

Vorne: Luisa, Helen, Miriam, Nina, Tom, Alexander, Antonia, Lena

 

Unsere 1. Damenmannschaft erreichte in der Landesliga einen 5. Platz und kann auf Grund der Gesamtkonstellation einen Aufstiegsplatz für  die Verbandsliga wahrnehmen.

 

Die 2. Damenmannschaft belegte zum Saisonende einen 2. Platz und spielt in der nächsten Saison in der Landesliga.

 

Den Clou landete allerdings die 3. Damenmannschaft, die fast ausschließlich mit Jugendspielerinnen der U16/U18 bestückt war. In der Kreisklasse wurden sie auf Anhieb Vizemeister und schafften somit den Aufstieg in die Kreisliga. Dieser Mannschaft gelang dies, obwohl sie sich zeitweise sogar selbst betreuen mussten, was allerdings von den erfahrenen Spielerinnen Stephanie Sommer und Angela De Agazio bravourös gemeistert wurde, wie das Ergebnis auch eindrucksvoll widerspiegelt.

Aus dieser Mannschaft wurden auch mehrere Spielerinnen schon in der Landesliga eingesetzt, um ihnen schon frühzeitig Perspektiven zu eröffnen.

 

Im Herrenbereich steckte sich die Aufstiegsmannschaft der Herren 1 in der Landesliga das Ziel, die Klasse sicher zu halten, was mit einem 8. Tabellenplatz auch gelang. Die 2. Herrenmannschaft, in der darunter spielenden Bezirksliga, wurde Vierter.

 

Wie es sich gehört, wurde auch eine zünftige Meisterschaftsfeier durchgeführt, bei der aber auch die restlichen Jugendspieler anwesend waren.

 

Für eine Überraschung sorgte dort dann Abteilungsleiter Axel Klein, der traditionsgemäß jedem Spieler für den Meistertitel ein Erinnerungsshirt überreichte.

 

Hier die weiteren Meistermannschaften:

 

 

Meister der U16 mix

 

Hinten: Jenny Sommer, Lucas Hartung, Marco Ladwein, Rebecca Heidt, Sarah Brill, Eva Klein

Vorne: Annika Wagner, Lennart Brunk, Lea Dollwet und Katrike Loos

 

 

 

Meister der U18 weiblich

 

Hinten: Anja Butz, Nadine Szlachta, Stephanie Sommer, Katrin Maurer, Jenny Sommer, Sarah Ull-Mendez, Sarah Brill

Vorne: Lea Dollwet, Rebecca Heidt, Katrike Loos, Karina Arutinova, Lea Thiel

 

 

Meister U20 weiblich

v.l.n.r.:

Carolin Hilpert, Stephanie Sommer, Sarah Ull-Mendez, Vanessa Ziegler, Lea Thiel,

Vivien Ziegler, Karina Arutinova

Es fehlen: Jasmin Brausch, Valentina Faust und Anissa Boujmal

 

Nochmals herzlichen Glückwunsch an ALLE!

SZ-Ehrenamtsnadeln für zehn Saarländer

Die Woch, 05.05.2012

DJK Merkblatt "Notabene"

Saarbrücker Zeitung, 02.04.2012

Berthold Rehne bleibt Vorsitzender der DJK Rastpfuhl

Malstatt. Die Vertreterversammlung der DJK Saarbrücken-Rastpfuhl hat Berthold Rehne erneut zum 1. Vorsitzenden des Vereins gewählt. Axel Klein wurde als 2. Vorsitzender, Thorsten Siebraße als Schriftführer und Peter Bonischot als DJK-Koordinator bestätigt. Neuer Kassenwart ist Michael Schneider. Pastor Bernd Schikofsky gehört weiter als Geistlicher Beirat dem Vorstand an. Zu Kassenprüfern wählte die Versammlung Werner Roth und Wolfgang Horch.

Nach der Vorstandswahl ehrte Rehne die Abteilungsleiterin Gymnastik und Aerobic, Ursula Krause, für 40 Jahre Mitgliedschaft in der DJK. ols

Saarbrücker Zeitung, 28.03.2012

DJK freut sich darüber, dass Knappenroth-Halle renoviert wird

Malstatt. Lange haben sich die Sportler der DJK Saarbrücken-Rastpfuhl über die Trainingsbedingungen in der Turnhalle Knappenroth beklagt (die SZ berichtete). Nun hat der Vorsitzende des Vereins, Berthold Rehne, gute Nachrichten für die DJK-Abteilungen Volleyball, Tischtennis, Gymnastik und Eltern-Kind-Turnen. Nach einem Gespräch mit dem städtischen Gebäudemanagement stehe fest, dass die Halle in den Sommerferien renoviert wird.

Nach Angaben von Berthold Rehne soll es in der Knappenroth-Halle neue Decken mit integrierter Heizung geben. Die Decke in der Gymnastikhalle werde angehoben, der Trennvorhang werde entfernt. Die Fenster in der ersten Halle werden vergrößert. Von außen werde ein Sonnenschutz vor die Fenster gebaut. Das ist den Sportlerinnen und Sportlern besonders wichtig. Durch das einfallende Sonnenlicht wurden vor allem die Volleyballer und Tischtennisspieler geblendet. "Von Denkmalschutz ist keine Rede mehr", freut sich Berthold Rehne.

Auch die Duschen werden erneuert. Vor allem Gast-Mannschaften hatten immer wieder darüber geklagt, dass zu wenig warmes Wasser fließe.

Training und Spielbetrieb seien im Sommer sehr eingeschränkt.

"Die Arbeiten werden sich leider über die Ferienzeit erstrecken. Aber man kann nicht alles haben", sagt Rehne. ols

Saarbrücker Zeitung, 09.10.2011

Sportler sehnen sich nach besseren Bedingungen

Seit Jahren klagt die DJK Rastpfuhl über schlechte Duschen und üble Spielbedingungen für Volleyballer und Tischtennisspieler. Im nächsten Jahr soll die Turnhalle renoviert werden für 212.000 Euro.

Von SZ-Redakteur Martin Rolshausen

Seit Jahren klagt die DJK Rastpfuhl über schlechte Duschen und üble Spielbedingungen für Volleyballer und Tischtennisspieler. Im nächsten Jahr soll die Turnhalle renoviert werden - für 212.000 Euro. rup

Seit Jahren klagt die DJK Rastpfuhl über schlechte Duschen und üble Spielbedingungen für Volleyballer und Tischtennisspieler. Im nächsten Jahr soll die Turnhalle renoviert werden - für 212.000 Euro.rupMalstatt. In der Halle ständig die Sonne im Gesicht und beim Duschen kein warmes Wasser da kann selbst begeisterten Sportlern die Lust auf Leibesübungen vergehen. Deshalb liegt die DJK Rastpfuhl der Stadt schon seit Jahren in den Ohren mit der Bitte, endlich etwas zu tun in der Turnhalle der Grundschule Rastpfuhl. Der Spielbetrieb , sagt der DJK-Vorsitzende Berthold Rehne, werde durch zahlreiche, schwerwiegende Mängel der Halle behindert .
Mitglieder der DJK spielen in der Halle Volleyball, Tischtennis, machen Gymnastik und Eltern-Kind-Turnen. Insbesondere die Volleyballer und Tischtennisspieler leiden darunter, dass durch das Glas direkt unterhalb der Decke Licht in einem ungünstigen Winkel in die Halle fällt, sagt Rehne. Ein Vorhang könnte Abhilfe schaffen, erklärt er.
Der Stadt hat der Verein das schon lange mitgeteilt. Vor zwei Jahren hat die DJK eine umfangreiche Mängelliste erstellt. Die Benutzung der Duschen ist schon fast ein Lotteriespiel , hieß es damals zum Beispiel. Inzwischen sind zwar die alten Duschköpfe gegen neue ausgetauscht worden. Allerdings reicht die Wasserkapazität offensichtlich immer noch nicht aus, da bei unseren Heimspielen und parallel dazu geführten Heimspielen der Tischtennisabteilung, die letzten Sportler immer ohne warmes Wasser in den Duschen stehen , schrieb DJK-Volleyball-Abteilungsleiter Axel Klein im April an die Stadtverwaltung.

Dieser untragbare Zustand , sorge mittlerweile für Belustigung der Gäste . Die Spielerinnen und Spieler der Gastmannschaften fragen inzwischen schonmal spöttisch, ob sie warm duschen dürfen, wenn sie es selbst bezahlen.

Auch eine Trennwand, die den Spielbetrieb der Volleyballer stört, hätten die Spieler gerne weg. Nach meinem Erkenntnisstand ist von allen Seiten Einverständnis erklärt worden, dass diese Abtrennung beseitigt werden könnte und somit auch kostspielige Reparaturen und Renovierungskosten entfallen würden , schreibt Axel Klein. Und fügt an: Leider ist hier noch nichts geschehen.

In diesem Jahr wird auch nichts mehr geschehen. Erst im kommenden Jahr werde die Stadtverwaltung die Probleme angehen können, teilte Stadtpressesprecher Thomas Blug auf SZ-Anfrage mit.
Dabei sei es unbestritten, dass Technik und Ausstattung der Turnhalle in die Jahre gekommen sind , sagt er. Um die Defizite aufzuarbeiten, hat unser Gebäudemanagementbetrieb für 2012 die Sanierung der Halle vorgesehen , kündigt er an. Dabei werden unter anderem die Umkleiden samt Duschen erneuert , verspricht die Stadt. Und: Der Trennvorhang wird wie gewünscht beseitigt.

Das Ganze koste 212.000 Euro. Dass die Halle in den Ferien genutzt werden kann, wie die DJK fordert, sei nicht machbar. Blug: Das Thema generelle Feriennutzungszeiten hatte der Stadtrat bereits vor mehreren Jahren diskutiert und aus Kostengründen abgelehnt.
Beitrag vom: 09.10.2011, 16:56

Volleyballmagazin

Volleyballmagazin, 26.05.2011:
Kleine Helden [144 KB]

DJK Volleyball

Saarbrücker Zeitung, 25.05.2011:
Viele Titel für DJK Volleyballer [164 KB]

DJK Jugendvolleyball

Saarbrücker Zeitung, 28.04.2011:
Drei Meisteritel für DJK [123 KB]

Volleyball: DJK U18 erfolgreich

Saarbrücker Zeitung, 03.02.2011:
U18 der DJK Rastpfuhl erfolgreich [145 KB]