Sie sind hier: Startseite » Tischtennis » Senioren » 1. Mannschaft

1. Seniorenmannschaft

Aus TT-Info Nr. 16 vom 04.10.2016

Punktgewinn knapp verpasst; W.Moll immer noch ungeschlagen
Die Mannschaft trat gg. den SV Saar 05 Saarbr. mit Chr.Gauer, P.Schlachter, N.Schmitt, N.Müller, W.Moll u. M.Seeliger an u. mußte eine unglückliche 7:9 Niederlage hinnehmen. Beide Anfangsdoppel wurden verloren. Nur Peter u. Wolfgang setzten sich im D3 durch. Im 1. Durchgang siegte Christian klar gg. Reinelt, N.Schmitt gewann knapp gg. Herbert und W.Moll gewann sein Einzel klar.Michael verlor knapp im 5.Satz. gg. D.Hesselbach. Im 2. Durchgang spielte Christian sehr stark gg. Warter u. hatte bei 2:0 Satzführung im 3. Satz 2 Matchbälle, konnte aber leider nicht gewinnen. Peter siegte knapp gg. Reinelt. Beim Stande von 5:8 siegte Wolfgang auch gg. D.Hesselbach souverän und bleibt damit weiterhin im Einzel u. Doppel ungeschlagen!!! Auch Michael konnte sich in seinem 2.Einzel durchsetzen und der Gast führte nur noch 7:8. Das Schlußdoppel wurde dann leider verloren.

Aus TT-Info Nr. 10 vom 24.04.2016

2:9 im letzten Rundenspiel verloren
Im letzten Meisterschaftsspiel mußte die Mannschaft, den Klassenerhalt schon längst geschafft, beim TTC Köllerbach 2 antreten und verlor mit P.Schlachter, N.Schmitt, N.Müller, W. Moll, M.Seeliger und G.Böhn 2:9. In den Doppeln ging die 1. SM leer aus. In den Einzeln konnten dann auch nur N.Schmitt gg. J.Schmitt u. N.Müller gg. Drokur punkten. Das Doppel Müller/Schmitt und Michael u. N.Schmitt im Einzel unterlagen aber jeweils nur knapp im 5.Satz. Die 1.SM belegt damit einen zufriedenstellenden 7. Tabellenplatz.

Aus TT-Info Nr. 09 vom 18.04.2016

klarer Sieg gg. die DJK Heusweiler 2
Befreit von jeglichen Abstiegssorgen siegte die Mannschaft mit P.Schlachter, N.Schmitt, N.Müller, W.Moll, M.Seeliger u. W.Roth 9:2. Nachdem in den Doppeln nur die beiden 'Norberts' gewinnen konnten, blieben alle in den Einzeln unbesiegt.

Aus TT-Info Nr. 07 vom 13.03.2016

Punktgewinn zum endgültigen Klassenerhalt nicht geglückt
Die 1. SM spielte mit N.Schmitt, N.Müller, W.Moll, M.Seeliger, W.Roth u. E.Fischer und wollte den endgültigen Punktgewinn zum Klassenerhalt unbedingt erreichen und es klappte am Anfang auch gut. Durch N.Schmitt u. N.Müller sowie durch E.Fischer und W.Roth ging die Mannschaft 2:1 in Führung und auch N.Schmitt führte gg. W.Schmidt 2:0, doch die ersten 4 Einzel wurden allesamt verloren. Auch Michael führte gg. Schackmann
2:0, ohne einen Erfolg buchen zu können. Das 1. Einzel wurden dann von W. Roth gg. Schemberg gewonnen und auch Erich konnte sich nach gutem Spiel gg. Fiege zum 4:5 durchsetzen. Ein weiterter Einzelerfolg sollte sich dann leider nicht mehr einstellen. Auch sein 2.Einzel gg. Thome verlor Michael im 5 Satz zum 4:9 Endstand. Die 1. SM hat aber 3 Spiele vorm Ende der Meisterschaft weiterhin 5 Punkte Vorsprung vor einem Abstiegsplatz.

Aus TT-Info Nr. 06 vom 06.03.2016

beim TTC Püttlingen 9:3 gewonnen
Die 1.SM spielte mit P.Schlachter, N.Schmitt, N.Müller, W.Moll, M.Seeliger u. M.Jost und holte mit 9:3 gg. den Tabellenletzten den dringend notwendigen 'Pflichtsieg'. Peter war erstmals wieder im Einsatz. Alle drei Doppel wurden gewonnen. Peter und N.Schmitt waren im Einzel je zweimal erfolgreich. Norbert und Wolfgang gewannen je einmal.

Aus TT-Info Nr. 05 vom 28.02.2016

gg. die DJK Dudweiler 2:9 verloren
Mit N.Schmitt, N.Müller, W.Moll, M.Seeliger, H.Reh u. G.Böhn verlor die Mannschaft gg. einen sehr stark aufgestellten Gegner 2:9. Wolfgang Moll blieb im Doppel mit M.Seeliger und im Einzel ungeschlagen.

Aus TT-Info Nr. 04 vom 01.02.2016

0:9 Klatsche in Bous
Mit N.Schmitt, N.Müller, W.Moll, M.Seeliger, M.Jolly u. G.Böhn hatte die Mannschaft beim Tabellenführer DJK Bous keine Chance. Lediglich 5 Sätze wurden gewonnen. N.Schmitt/N.Müller unterlagen im Doppel nur ganz knapp im 5. Satz.

Aus TT-Info Nr. 01 vom 10.01.2016

Gegner: beim TTC Merzig 9:7
Aufstellung: N.Müller, N.Schmitt, W.Moll, M.Seeliger, E.Stiefel, W.Roth
Wieder mal ging die Mannschaft 2:0 in Führung -durch N.Müller/N.Schmitt u. W.Moll/M.Seeliger-. Doppel 3 -E.Stiefel/W.Roth- verloren knapp. Dann wurden allerdings die ersten 3 Einzel abgegeben. W.Moll gg. Stein und
W.Roth gg. Schlink konnten zum 4:4 ausgleichen. Allerdings mußte Werner im 5.Satz zunächst einen Matchball abwehren. E.Stiefel verlor sein Spiel knapp und auch N.Schmitt verlor sein 2. Einzel und der Gastgeber führte 6:4. Mit einer famosen Leistung konnte Norbert M. dann das 4:7 verhindern. Er lag im 4. Satz gg. Schlender 4:10 zurück, konnte dennoch den Satz und dann auch noch den 5. Satz gewinnen. Nach gutem Spiel mußte sich Wolfgang Hi 3:2 geschlagen geben, zum 5:7. Auch Michael konnte dann gg. Stein nach Abwehr eines Match-balles im 3. Satz noch gewinnen und nach Edgars Sieg gg. Schlink stand es dann 7:7. W.Roth konnte nach Verlust des 1. Satzes noch sicher gg. Wollmann gewinnen. Im Schlussdoppel verloren dann Norbert/Norbert ebenfalls den 1. Satz, gewannen dann aber das Spiel noch klar zum nicht mehr erwarteten Sieg.
Nun hat die Mannschsaft 5 Punkte Vorsprung vor einem Abstiegsplatz!!

Aus TT-Info Nr. 32 vom 14.12.2015

Gegner: TTC Köllerbach 2 5:9
Aufstellung: N.Müller, N.Schmitt, W.Moll, M.Seeliger, R.Fischer, W.Roth
Wieder lief das Spiel gut an, wie auch schon gg. die DJK Heusweiler. N.Schmitt u. N.Müller sowie auch W.Moll/M.Seeliger konnten die Doppel gewinnen. Im VP sollte jedoch kein Einzelsieg gelingen. Wolfgang konnte dagegen im MP beide Spiele, gg. Wittnebel u. F.Leinenbach, gewinnen, wie auch Michael gg. Leinenbach. Im HP konnte kein Einzel gewonnen werden, wenn auch Erich im 2. Einzel hervorragend spielte u. gg. Drokur 2 Matchbälle hatte.

Aus TT-Info Nr. 31 vom 06.12.2015

Gegner: in DJK Heusweiler 2 5:9
Aufstellung: N.Müller, N.Schmitt, W.Moll, M.Seeliger, H.Reh, W.Roth
Die Mannschaft wollte unbedingt punkten u. kam auch in den Doppeln gut ins Spiel. N.Müller/N.Schmitt gewannen ihr Doppel wie auch H.Reh/W.Roth; W.Moll/M.Seeliger unterlagen D 1 nur knapp im 5. Satz. Dann lief es in den Einzeln leider nicht mehr so gut. Nur im VP holten Norbert u. Norbert gg. Steimer u. Werner im HP gg. N.Gruhn die Punkte. H.Reh verlor gg. Gruhn knapp im 5. Satz, wie auch zuvor N.Schmitt gg. Maciohseck u. Michael gg. Schöneberger

Aus TT-Info Nr. 30 vom 29.11.2015

Gegner: TTC Köllerbach 3 9:7
Aufstellung: N.Müller, N.Schmitt, P.Schlachter, W.Moll, M.Seeliger, W.Roth
Die 1.SM lieferte gg. die junge u. ehrgeizige Mannschaft des Aufsteigers (4 Spieler unter 45) ein packendes und gutes Spiel und siegte am Ende verdient 9:7. Peter/Wolfgang u. Michael/Werner gewannen die Anfangsdoppel. N.Müller u. N.Schmitt unterlagen hier nur ganz knapp im 5. Satz. Im 1. Durchgang war im VP nichts zu erben. Im MP holten dann aber Peter u. Wolfang beide Einzel. Beim Stande von 4:4 brachte Werner nach gutem Spiel gg. Rausch die Mannschaft in Führung. Im 2. Durchgang sorgte dann N.Schmitt mit einem Sieg gg. Baltes für die 6:5 Führung. Peter, der Irma Barillon keinen Stich ließ, u. auch der gut spielende Wolfgang gg. Becker sorgten für die 8:5 Führung. Michael u. Werner gg. den bärenstarken Buschauer konnten dann nicht gewinnen. Wolfgang/Peter gewannen dann aber das Schlussdoppel souverän. Damit holten beide
zusammen sage und schreibe 6 Punkte. Beide sind auch mit 9:1 Siegen das bisher beste Doppel der Liga.

Aus TT-Info Nr. 29 vom 22.11.2015

Gegner: TTC Püttlingen 5:9
Aufstellung: N.Müller, N.Schmitt, P.Schlachter, W.Moll, M.Seeliger, E.Stiefel
Überraschend führte die Mannschaft nach den Anfangsdoppeln sage u. schreibe 3:0. Dann konnte aber im 1. Durchgang nur noch Michael gg. Hemmer gewinnen, M.Müller verlor nach guter Leistung gg. W.Schmidt knapp 9:11 im 5.Satz. Auch im 2. Durchgang konnte dann nur noch Peter souverän gg. Schackmann punkten.

Aus TT-Info Nr. 28 vom 15.11.2015

Gegner: TTC Püttlingen 2 9:0
Aufstellung: N.Müller, N.Schmitt, P.Schlachter, W.Moll, M.Seeliger u. H.Reh
Erwartungsgemäß holte die Mannschaft gg. den punktlosen Tabellenletzten einen 'Pflichtsieg'. Die Mannschaft gab lediglich 6 Sätze ab.

Aus TT-Info Nr. 27 vom 8.11.2015

Gegner: DJK Dudweiler 2 8:8
Die Mannschaft trat mit N.Müller, N.Schmit, P.Schlachter, W.Moll. M.Seeliger u. E.Stiefel an und schaffte beim ungeschlagenen Tabellenzweiten ein Remis.
N.Müller/N.Schmitt u. P.Schlachter/W.Moll gewannen ihre Anfangsdoppel. M.Seeliger/E.Stiefel verloren ihr Doppel nur knapp im 5.Satz. Wolfang, Peter u. Michel sorgten dann im 1. Durchgang für die 5:4 Führung. Im 2. Durchgang gewannen N.Müller gg. Dreßen, Peter gg. Straube u. erneut Michael gg. Schaeffer jeweils 3:0 zur 8:6 Führung. Beim Stande von 8:7 mußten dann aber Peter/Wolfgang das Schlussdoppel nach 2:0 Führung knapp abgeben. Trotzdem; ein Punktgewinn gg. den immer noch ungeschlagenen Tabellenzweiten ist ein großer Erfolg.

Aus TT-Info Nr. 26 vom 18.10.2015

Gegner: TTC Köllerbach 1:4
Die Mannschaft trat mit N.Schmitt, P.Schlachter u.W.Moll, der kurzfristig für N.Müller einspringen mußte, gg. die 1. Mannschaft vom TTC Köllerbach an. Nach einem 0:3 Rückstand, wobei P.Schlachter gg. König immerhin einen Satz gewinnen konnte und Wolfgang sogar 2:1 gg. Peter führte, setzten sich Wolfgang/Peter im Doppel gg. König/ Baltes nach 0:2 Rückstand nach gutem Spiel durch und holten so gg. den Saarlandligisten den Ehrenpunkt.

Aus TT-Info Nr. 25 vom 12.10.2015

Gegner: SG Bous-Elm 4:9
Aufstellung: N.Müller, N.Schmitt, P.Schlachter, W.Moll, L.Dier, E.Stiefel
Doppel 2!! Moll/Schlachter - Messinger/Schwarz 3:2 Sieger
Doppel 3 Stiefel/Dier - Laub/Pop 3:0 Sieger
Doppel 1 9:11 im 5. Satz verloren
L.Dier 3:0 Sieger gg. Pop, P.Schlachter 3:2 Sieger gg. Pink. und W.Moll verliert 10:12 im 5. Satz

Aus TT-Info Nr. 24 vom 27.09.2015

Debakel verhindert, zum Punktgewinn reichte es aber leider nicht mehr
Die 1. SM reiste mit Optimismus nach Lockweiler-Krettnich, hatte sie ja in der Vergangenheit, auch gg. eine stark besetzte Lockweiler Mannschaft, oft erfolgreich gespielt. Unsere Mannschaft spielte mit N.Müller, N.Schmitt, P.Schlachter, W.Moll, M.Seeliger u. W.Roth. Lockweiler spielte in stärkster Besetzung. In den Anfangsdoppeln konnten nur W.Moll/P.Schlachter punkten. N.Schmitt, N.Müller und auch W. Moll verloren zum 1:5. P.Schlachter gg. R.Güth verkürzte auf 2:5. W.Roth verlor gg. Haffner und es stand 2:6 und ein Debakel wurde befürchtet. Zumindest an ein Remis dachte wohl niemand mehr. Michael verkürzte gg. Zimmer zwar auf 3:6, aber nach erneut 2 Niederlagen im VP stand es sogar 3:8. N.Müller mußte gg. Koch kampflos wg. Verletzung passen, N.Schmitt spielte gg. Bierle auf Augenhöhe und sogar ein Sieg war möglich, er verlor aber 9:11 im 5. Satz. Die Mannschaft gab sich aber trotzdem nicht geschlagen. P.Schlachter gewann gg. den starken Gilges, W.Moll setzte sich gg. R.Güth durch u. M. Seeliger gewann gg. Haffner zum 6:8. W. Roth hätte nun auch den siebten Punkt holen können. Leider konnte er nach 8:4, 9:5 Vorsprung und einem Matchball im 5. Satz nicht gewinnen. So war die Niederlage perfekt. Bei einem Sieg von W.Roth hätte unser Schlußdoppel gute Chancen zum Sieg und damit zu einem verdienten Unentschieden gehabt. P.Schlachter ist im Doppel u. Einzel mit jeweils 4 Siegen noch unbesiegt.

Aus TT-Info Nr. 14 vom 05.05.2015

Meisterschaft mit Niederlage beendet
Als letzte Mannschaft unseres Vereins beendete die 1.SM die Meisterschaftsrunde mit einer 4:9 Niederlage gg. den Tabellendritten TTC Püttlingen. Der Klassenerhalt stand jedoch bereits vor dem Spiel fest. Die Mannschaft beendet die Spielsaison mit dem 8.Tabellenplatz. In den Doppeln konnten nur Norbert Müller/Norbert Schmitt gewinnen. Peter Schlachter fehlte wg. einer wichtigen Sitzung auf STTB-Ebene. In den Einzeln konnten nur E.Stiefel gg. Thome und N.Schmitt gg. Schackmann und Müller punkten. W.Moll machte ein gutes Spiel gg. den starken W.Schmidt u. W.Roth machte gg. Fiege ein gutes Spiel auf Augen-höhe, verlor jedoch wiedermal knapp. Der Sieg der Gäste war verdient.

Aus TT-Info Nr. 13 vom 26.04.2015

Klassenerhalt aus eigener Kraft geschafft; 9:7 Sieg in Köllerbach
Die Mannschaft spielte im vorletzten Meisterschaftsspiel mit P.Schlachter, N.Müller, W.Moll, N.Schmitt, M.Seeliger und Herman Reh beim TTC Köllerbach 2 und errang einen verdienten 9:7 Erfolg. Damit hat die Mannschaft den Klassenerhalt aus eigener Kraft geschafft. Vor dem Gegner hat sie nun 2 Punkte und 12 Spiele (Spieldifferenz) Vorsprung. Hinzu kommt aber noch, dass zwischenzeitlich feststeht, dass aus der Landesliga keine
Mannschaft in die Bezirksliga Süd-West absteigt und somit nur der Tabellenletzte (TTV Eiweiler-Niedersalbach) die Bezirksliga verlassen muß. So bleibt dann auch der TTC Köllerbach in der Liga. In den Doppeln konnten Wolfgang/Peter und N.Schmitt u. N.Müller jeweils gg. Doppel 1, Bach/Himbert, das Anfangsdoppel bzw. das Schlussdoppel gewinnen. N.Müller/N.Schmitt und H.Reh/M.Seeliger haben gg. Doppel 2 bzw. 3 nur knapp im 5. Satz verloren. In den Einzeln ragten N.Müller, W.Moll u. M.Seeliger mit jeweils 2 Siegen heraus (gg. Bach u. Himmert, Drokur u. Brachmann sowie gg. Philippi u.Folz). N.Schmitt konnte zudem gg. Brachmann gewinnen.

Aus TT-Info Nr. 11 vom 29.03.2015

W. Moll holt beim Tabellenführer den Ehrenpunkt
Beim ungeschlagenen und vor dem Spiel bereits als Meister feststehenden TTC Berus hatte die Mannschaft in der Aufstellung P.Schlachter, N.Müller, W.Moll, N.Schmitt, H.Reh und M.Jolly erwartungsgemäß keine Siegchance. Wolfgang Moll kam gg. Pistorius zu einem klaren 3:0 Erfolg u. holte so den Ehrenpunkt. W.Moll/P.Schlachter gg. Schwinn/Pistorius u. H.Reh gg. Deffke gelangten immerhin in den 5. Satz.

Aus TT-Info Nr. 10 vom 23.03.2015

3 gewonne Anfangsdoppel reichten gg. starken Gegner nicht aus
Die Mannschaft wollte im Abstiegskampf auch gg. die DJK Heusweiler 2 punkten. Der Gegner erschien allerdings mit einer sehr starken Mannschaft, J.Gruhn. M.Schackmann, P.Simon, G.Schönenberger, E. Maciohseck und N.Gruhn. Unsere Mannschaft spielte mit P.Schlachter, N.Müller, W.Moll, N.Schmitt, M.Seeliger u. E.Stiefel. Überraschend konnten Wolfgang/Peter, Norbert/Norbert u. Edgar/Michael alle drei Angangsdoppel, die alle völlig offen waren, gewinnen. Norbert u. Peter konnten im VP aber nur gg. J.Gruhn jeweils einen Satz gewinnen. P.Simon gab im MP überhaupt keinen Satz ab, gewann seine Spiele ganz klar. Wolfgang verlor nur knapp gg. G.Schönenberger, gg. den Norbert Schmitt knapp gewinnen konnte. Im HP verlor Edgar knapp gg. Maciohseck, Michael gewann nach großen Kampf knapp gg. N.Gruhn. Nach dem 1. Durchgang stand es somit 4:5. Beim 4:7 gewann N.Schmidt zum 5:7. Michael und Edgar verloren dann zum 5:9 Endstand.

Aus TT-Info Nr. 09 vom 16.03.2015

Hermann Reh – Comeback mit Sieg im Doppel u. Einzel geglückt -
Die 1.SM mußte beim Tabellenletzten TTV Eiweiler-Niedersalbach antreten. Dabei war ein Sieg Pflicht um die Chance des Klassenerhalts zu wahren. Erstmals nach 11 Monaten Verletzungspause kam Hermann Reh zum Einsatz. Außerdem spielten P.Schlachter, N.Müller, W.Moll, N.Schmitt u. M.Seeliger. N.Schmitt/N.Müller u. P.Schlachter/W.Moll legten mit jeweils 3:1 Siegen ein 2:0 vor. H.Reh/M.Seeliger zogen mit einem glatten 3:0 nach. Dann siegte Peter klar gg. Steimer, N.Müller verlor nach gutem Spiel gg. Schramm, N.Schmitt gewann gg. Gebhardt, Wolfgang führte sicher 2:0 gg. Neu und verlor dann aber nach unerklärlichen Unsicherheiten noch. Hermann ließ gg. Blass nichts anbrennen und gewann 3:0 und schließlich siegte Michael gg. Suhl. Peter machte in einem sehr guten Spiel gg. Schramm das 8:2. Norbert M. spielte dann gg. Steimer erneut gut, verlor aber knapp im 5.Satz. Mit einem knappen Sieg gg. Gebhardt holte dann Wolfgang den Siegpunkt zum 9:3.

Aus TT-Info Nr. 06 vom 16.02.2015

7 Einzelsiege reichten nicht zum Punktgewinn
Die Mannschaft wollte gg. den Tabellenzweiten TTC Schwarzenholz, gg. den in der Vergangenheit bereits mehrmals Punktgewinne gelangen, unbedingt punkten. Die 1. SM spielte mit P.Schlachter, N.Müller, W.Moll, N.Schmitt, M.Seeliger und W.Roth.Nach einem 0:3 in den Doppeln, in denen nur W.Moll/P.Schlachter gut spielten und knapp 9:11 im 5. Satz verloren, schienen alle Hoffungen auf einen Punktgewinn geschwunden. Die Mannschaft zeigte jedoch Kampfmoral, gab nicht auf und führte nach dem Gewinn von 5 Einzeln nach dem 1. Durchgang 5:4. Herausragend dabei der Sieg von N.Müller gg. den zweitbesten Spieler der Spielklasse, A.Maximini. Auch Peter, Wolfgang, Michael u. Werner konnten punkten. Wolfgang konnte sogar einen 0:2 Rückstand gg. St.Becker wettmachen. Im 2. Durchgang wurden dann aber 3 Einzel in Folge verloren, wobei insbesonder N.Müller gg. M.Ditzler mit viel Pech knapp im 5. Satz verlor. N.Schmitt konnte gg. St.Becker ebenfalls ein 0:2 Satzrückstand wettmachen. Michael kam gg. B.Zell nicht klar und verlor 0:3. Werner konnte auch gg. A.Pfannenbecker gewinnen und es stand damit 7:8. Doch auch das Schlussdoppel konnte nicht gewonnen werden und so war ein möglicher Punktgewinn gg. einen Spitzenmannschaft, der im Abstiegskampf sehr geholfen hätte, leider verpasst.

Aus TT-Info Nr. 05 vom 08.02.2015

toller 9:7 Erfolg im Abstiegskampf - N.Müller/N.Schmitt gewinnen Schlussdoppel
Die Mannschaft spielte im wichtigen Spiel um den Klassenerhalt beim TTC Lockweiler-Krettnich mit P.Schlachter, N.Müller, W.Moll, N.Schmitt, M.Seeliger u. W.Roth und erkämpfte einen bravorösen 9:7 Sieg, nachdem man bereits 4:7 zurückgelegen hatte. N.Schmitt/N.Müller und M.Seeliger/W.Roth konnten die Anfangsdoppel gewinnen. W.Moll/P.Schlachter zwangen Ddoppel 1 (Koch/Gilges) in den 5. Satz, den sie dann aber nicht gewinnen konnten. Im VP war dann nichts zu erben, W.Moll u. N.Schmitt gewannen aber im MP souverän gg. Wilhelm u. Berwian und die 1. SM führte wiederum 4:3. Alle hofften nun, daß im HP W.Roth u. M.Seeliger die Führung ausbauen könnten, beide verloren jedoch knapp ihre Spiele und die Siegeschance sank beträchlich, da man auch im 2. Durchgang im VP nicht viel erhoffte. P.Schlachter u.N. Müller machten es nun Koch u. Gilges jedoch schwer, konnten aber nicht punkten und es stand 7:4 für den Gastgeber. Die Mannschaft gab jedoch nicht auf. W.Moll u. N.Schmitt gewannen auch ihre 2. Einzel und es stand nur noch 6:7. M.Seeliger u. W.Roth konnten sich im 2. Durchgang nun gg. Güth u. Hafner durchsetzen und ein Unentschieden war bereits erreicht. Mit einer tollen Leistung konnten dann noch N.Schmitt/N.Müller das Schlussdoppel 3:1 gewinnen und 2 überaus wichtige Punkte waren gewonnen. Die Mannschaft hat den 2. Abstiegskampf damit wieder verlassen.

Aus TT-Info Nr. 04 vom 03.02.2015

wiederum nach gutem Spiel ohne Punkte
Die Mannschaft trat gg. die DJK Dudweiler 2 an mit P.Schlachter, N.Müller, W.Moll, N.Schmitt, M.Seeliger und E.Stiefel und mußte sich nach einem Remis in der Vorrunde mit einer knappen 5:9 Niederlage abfinden. Dieses Mal konnten N.Müller u. N.Schmitt in den Doppeln ein 0:3 Rückstand (wie in der Vorrunde) vermeiden. Dann verloren jedoch N.Müller u. Peter im VP beide Einzel und es stand 1:4. Nach jeweils guten Spielen von Wolfgang u. N. Schmitt siegten beide verdient und es stand nun nur noch 3:4. Dann hatte Michael gg. Dr.Baumhardt keine Siegchance, Edgar konnte sich jedoch knapp gg. Straube durchsetzen. Es stand nun 4:5 und alles war im grünen Bereich. Im 2. Durchgang konnte sich dann auch N.Müller in einem hochspannenden und guten Spiel gg. M.Scherer durchsetzen. Peter hatte gg. Dreßen Pech. Er hatte nach ebenfalls gutem Spiel im 5. Satz Matchball, verlor dann aber 12:14. Die Mannschaft hätte also bei einem Sieg von Peter erstmals in Führung gehen können. So stand es dann aber 5:6. Anschließend kamen Wolfgang u. N.Schmitt gg. Brauchler u. Harig nicht zurecht und es stand 5:8. Michael mußte sein Einzel gg. Straube trotz guten Spiels 1:3 abgeben und dien Niederlage war besiegelt. Edgar führte gg. Dr.Baumhardt zu diesem Zeitpunkt 2:1. Bei einem evtl. Sieg hätte somit nur ein Einzel/Doppel-Sieg zum Erreichen des Schlussdoppels gefehlt, das in der Vorrunde zum viel umjubeltgen 8:8 gewonnen werden konnte.

Aus TT-Info Nr. 02 vom 18.01.2015

bei 6:9 Niederlage in Ensdorf Norbert Müller bester Spieler
Beim TTC Ensdorf (Vorrunde 2:9) trat die Mannschaft mit P.Schlachter, N.Müller, W.Moll. N.Schmitt, M.Seeliger und W.Roth an und wollte unbedingt punkten, was leider nicht gelang. Trotzdem lieferte die Mannschaft trotz eines 0:3 Rückstandes ein Spiel auf Augenhöhe und verlor nur knapp mit 6:9. Spieler des Abends war N.Müller, der im VP nach toller Leistung sowohl gg Jenal, einer der stärksten Spieler der Liga, als auch gg. Reuten in souveräner Manier gewinnen konnte. Aber auch N.Schmitt war sowohl gg. Blaich als auch gg. Schumacher erfolgreich. W.Moll gewann gg. Schumacher und verlor gg. Blaich nur hauschdünn, hatte sogar Matchball. Nicht zuletzt setzte sich Michael gg. Möhle knapp durch und gelangte auch gg. Hoffmann in den 5. Satz, den er dann jedoch nicht gewinnen konnte. Peter konnte kein Spiel gewinnen, gelangte jedoch auch gg. Jenal in den 5.Satz. Werner verlor gg. Hoffmann, verlor auch die ersten beiden Sätze gg. Möhle knapp und mußt dann im 3. Satz ein Debakel erleben
und verlor 1:11. Damit war praktisch die Möglichkeit für einen Punktgewinn leider vergeben.

Aus TT-Info Nr. 31 vom 07.12.2014

5:9 Niederlage beim TTC Püttlingen, P.Schlachter schlägt Elmar Bläs
In Püttlingen mußte die Mannschaft eine 5 : 9 Niederlage hinnehmen. Der Sieg der Gastgeber war verdient. In den Doppeln konnten sich nur W.Moll/P.Schlachter durchsetzen. Im 1. Durchgang hatte Peter J.Müller am Rande einer Niederlage, verlor dann aber knapp im 5. Satz. W.Moll konnte sich in einem hart umkämpften Spiel 12:10 im 5. Satz gg. Schackmann durchsetzen. Nach einem glatten Sieg von Werner gg. Latz stand es dann 3:6. Im 2. Durchgang konnte Peter in einem hochklassigen und spannenden Spiel knapp gg. den sehr starken E.Bläs gewinnen. Der in den letzten Spielen überragende Norbert Müller hatte diesmal keine Siegchance. W.Moll kam mit W.Schmidt nicht zurecht und es stand dann 4:8. Aber auch N.Schmitt konnte sich knapp im 5. Satz gg. Schackmann zum 5:8 durchsetzen. Schließlich mußte sich W.Roth E.Uhl 0:3 geschlagen geben zum 5:9 Endstand. Der reaktivierte Günter Böhn konnte zwar kein Spiel gewinnen, hat jedoch sowohl im Doppel als auch im Einzel eine gute Leistung gebracht. Mit seinem Sieg gg. E.Bläs hat P. Schlachter nun gg. die besten 3 Spieler (Schwinn u.Maximini) der Liga gewonnen!!!!

Aus TT-Info Nr. 30 vom 01.12.2014

Wichtiger Sieg im Abstiegskampf , W.Moll u. N. Müller überragend
In einem wichtigen Spiel um den Klassenerhalt empfing die Mannschaft den TTC Köllerbach 2 und spielte in der Aufstellung P.Schlachter, N.Müller, W.Moll, N.Schmitt, W.Roth und E.Stiefel. Gg. die Gäste, denen im letzten Spiel ein toller Sieg gg. die DJK Heusweiler gelungen ist, wurde in der Höhe wohl ein etwas zu hoher, aber doch ein verdienter 9:3 Sieg errungen. H.Wittnebel war immer noch verletzt und gab das Doppel und seine beiden Einzel kampflos ab. Dennoch machten sich die Gäste Hoffnungen auf einen Punktgewinn oder Sieg. N.Müller/N.Schmitt lagen gg. Doppel 1 bereits 0:2 zurück um doch noch zu gewinnen. Peter lieferte dem in den letzten Wochen bärenstarken Bier einen tollen und sehenswerten Kampf um dann doch im 5. Satz zu verlieren. W.Moll u. N.Schmitt brachten die 1. SM dann mit ihren Siegen gg. Brachmann und Folz auf die Siegerstraße. Beide mußten jedoch jeweils einen 0:2 Satzrückstand aufholen. Auch E.Stiefel konnte sich knapp gg. Philippi durchsetzen. W. Roth fand gg. Baltes kein Mittel und es stand dann 6:3. Im Spiel des Abends setzte sich dann Norbert Müller nach 0:1 Satzrückstand 3:1 gg. Bier durch und es stand gar 8:3. Ebenfalls in einem hochklassigen und engen Spiel setzte sich W.Moll gg. den starken Folz durch zum vielumjubelten 9:3. Bei einer möglichen Niederlage von Wolfgang hätte es wohl noch eng werden können. Nun hat die Mannschaft 2 Punkte Vorsprung mit der klar besseren Spieldifferenz vor dem Tabellenvorletzten.

Aus TT-Info Nr. 29 vom 23.11.2014

gg. den Tabellenführer 2:9 verloren
Gg. den Tabellenführer und Meisterschaftsfavoriten TTC Berus spielte die Mannschaft mit P.Schlachter, N.Müller, W.Moll, N.Schmitt, W.Roth u. Michael Jost. Mit 2:9 ist die Niederlage doch wohl etwas zu hoch ausgefallen. Immerhin konnte Peter gg. Schwinn punkten. Doppel 2 - N.Müller u. N.Schmitt - sah nach 2:0 Satzführung bereits wie der klare Gewinner aus, W. Moll verlor gg. Pistorius nur ganz knapp und Michael Jost hatte gg. Berg bei einer 2:1 Satzführung 2 Matchbälle, dazu konnte N.Schmitt gg. Jacob souverän gewinnen. Die Gäste haben nun bereits 5 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten. Unsere
Mannschaft hat den drittletzten Platz bei Punktgleichheit mit Lockweiler und einem Zähler besser in der Spieldifferenz verteidigt.

Aus TT-Info Nr. 28 vom 16.11.2014

nach tollem Spiel unglücklich verloren
Die Mannschaft spielte bei der DJK Heusweiler 2 mit P.Schlachter, N.Müller, W.Moll, N.Schmitt, W.Roth u. M.Seeliger und mußte sich mit etwas Pech am Ende knapp mit 7:9 geschlagen geben. Trotzdem dürfte es die bisher beste Saisonleistung der 1. SM gewesen sein. W.Moll/P.Schlachter und auch M.Seeliger/W.Roth konnten die Anfangsdoppel gewinnen, N.Schmitt/N.Müller unterlagen gg. Doppel 1 (J.Gruhn/M.Schackmann) mit viel Pech ganz knapp 9:11 im 5. Satz. Die ersten 4 Einzel gingen allesamt dann verloren, wobei auch Wolfgang gg. E.Maciohsek ebenfalls knapp 9:11 verlor. A.Seeliger und W.Roth setzten sich jeweils knapp aber verdient gg. N.Gruhn u. W.John zum 4:5 Zwischenstand durch. Überraschend konnte dann N.Müller gg. den starken M.Schackmann gewinnen. Die nächsten 3 Einzel gingen dann wiederum verloren, wobei auch Norbert gg. Macikohsek nur knapp im 5. Satz verlor. Nun stand es 5:8. W.Roth u. M.Seeliger hielten dann mit zwei klaren Siegen die Mannschaft im Spiel. Das Schlußdoppel konnte dann von Wolfgang und Peter gg. Schackmann/Gruhn nicht gewinnen werden. So mußte die 1. SM nach einer tollen Mannschaftsleistung gg. eine sehr starke Heusweiler Mannschaft eine knappe Niederlage hinnehmen.

Aus TT-Info Nr. 27 vom 10.11.2014

W.Moll u. M.Seeliger holen jeweils 2 Einzelsiege
Gg. den noch punktlosen Tabellenletzten TTV Eiweiler-Niedersalbach mußte die 2. SMneben dem erkrankten Mannschaftsführer Wolfgang Horch auch den handverletzten Norbert Schmitt ersetzen. Zudem war Wolfgang Moll durch einen noch nicht ausgeheilten Muskelfaserriss gehandicapt, stellte sich lobenswerter Weise dennoch in den Dienst der Mannschaft. Die Doppel mußten dadurch allerdings als Vorsichtsmaßnahme neu formiert werden. Michael Seeliger u. Manfred Jolly von der 2. SM halfen der Mannschaft aus. Doppel 1 u. 3, P.Schlachter/N.Müller und M.Seeliger/W.Roth konnten dann auch sicher gewinnen und Peter sorgte mit einem klaren Sieg gg. Steimer für die 3:1 Führung. Im 1. Durchgang konnten dann Wolfang u. Michael zur 5:4 Führung punkten. Norbert und Werner mußten sich jeweils im 5. Satz gg. Schramm u. Gebhardt geschlagen geben, Manfred war im Spiel gg. Neu chancenlos. Im 2. Durchgang verloren dann sowohl Peter als auch Norbert und Werner erneut im 5.Satz. Durch die jeweils 2. Einzelsiege von Wolfgang und Michael stand es schließlich 7:7. Dann sorgte Manfred mit seinem souveränen Sieg gg. Bost zur 8:7 Führung. In einem hartumkämpften Schlußdoppel mußten sich dann Peter u. Norbert gg. Schramm/Steiner geschlagen geben. So kamen dann die Gäste zwar etwas glücklich aber nicht unverdient zu ihrem ersten Punktgewinn. Bleibt nur zu hoffen, daß unserer Mannschaft dieser Punktverlust am Ende nicht fehlen wird.

Aus TT-Info Nr. 26 vom 20.10.2014

trotz guten Spiels in Unterzahl verloren
Wg. der großen Verletzten- u. Krankenserie konnte die Mannschaft leider nur mit 5 Spielern antreten: P.Schlachter, N.Müller, W.Moll, W.Roth und Manfred Jolly von der 2.SM. Trotzdem zeigte die 1.SM gg. den letztjährigen Vizemeister, gg. den man in der letzten Rückrunde (ohne P. Schlachter) ein verdientes Unentschieden erreichen konnte, ein gutes Spiel. Jeder spielte ausnahmslos auf Augenhöhe mit dem Gegner; lediglich Doppel 2 hatte gg. A.Maximini/St.Becker keine Siegchance. W.Moll/P.Schlachter gewannen ihr Doppel gg. R.Engelhard/M.Ditzler 3:1. Im 1. Durchgang sah Peter gg. Engelhard bei seiner 2:0 Führung bereits wie der sichere Sieger aus, hatte auch im 3.Satz Matchball, verlor dann aber zu 11, 10 u. 10 2:3. Norbert macht es A.Maximini ebenfalls sehr schwer und verlor zwar 0:3, jedoch alle Sätze mit nur 2 Punkten Unterschied u. hatte zudem im 2.Satz einen Satzball. Werner ging die ersten beiden Sätze gg. M.Ditzler mit zu 5 u. zu 4 unter, lag im 4. Satz 0:5 zurück und siegte dann doch nach einer guten Leistung 3:2. Wolfgang hatte gg. R.Altmeyer ein Riesenpech; nach 0:2 Satzrückstand lag er dann im 5. Satz 7:5 in Führung, verletzte sich dann (Muskelfaserriss) und konnte nur humpelnd und mit großen Schmerzen weiterspielen um dann schließlich 9:11 zu verlieren.
Im 2. Durchgang fertigte Peter den starken A.Maximini nach 0:1 Satzrückstand regelrecht ab und holte so den 3. Punkt für die Mannschaft. N.Müller verlor dann gg. Engelhard, hauchdünn in den Sätzen, 0:3. Beim Stande von 3:8 konnte Wolfgang gg. M.Ditzler nicht mehr antreten und so den Siegpunkt für den Gastgeber kampflos abgeben.

Aus TT-Info Nr. 25 vom 12.10.2014

1. Sieg geschafft; Norbert Schmitt ungeschlagen
Gg. den TTC Lockweiler-Krettnich trat die Mannschaft mit P.Schlachter, N.Müller, W.Moll, N.Schmitt, W.Roth und M.Seeliger an u. wollte nach dem tollen Punktgewinn in Dudweiler den ersten Sieg in der noch neuen
Meisterschaftsrunde einfahren. Dies gelang dann auch mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit einem 9:5 Sieg. Lockweiler-Krettnich mußte ohne die verletzte Nr. 1, A.Koch, antreten, hatte aber mit den starken W.Gilges und D.Bierle trotzdem 2 starke Spieler im VP. Gg. Bierle schaffte aber Peter einen Sieg. Zuvor konnte er zus. mit Wolfgang gg. Doppel 2 punkten. Herauszuheben ist der Sieg im Doppel von Norbert M. u. Norbert Schm. gg. Bierle u. Gilges. Gg. Gilges unterlag N.Müller mit etwas Pech 9:11 im 5. Satz. Im MP mußte sich Wolfgang dem Abwehrspieler W.Berwian beugen, konnte aber gg. P.Wilhelm gewinnen. Norbert Schmitt konnte im MP beide Spiele souverän für sich entscheiden. Im HP gar wurden von Michael, der sehr gut spielte, und auch von Werner alle 4 Einzel gewonnen, wobei der Sieg von Michael gg. St.Wahl nicht mehr in die Wertung gelangte. Zu erwähnen ist, daß Werner in beiden Einzeln schon klar auf der Verliererstraße war (1:5 Rückstand im 5. Satz im 1. E. und 0:2 Satzrückstand im 2. Einzel). Das Spiel hätte von daher auch anders ausgehen können. Leider hat sich N.Schmitt noch während des Spiels durch einen Sturz verletzt und die linke Hand gebrochen.













































Aus TT-Info Nr. 23 vom 28.09.2014

tolles Spiel; N.Müller überragend
Gg. unsere Freunde von der DJK Dudweiler 2, gg. die im Vorjahr beide Spiele relativ hoch verloren gingen, lieferte die 1. SM ein tolles Spiel mit einer geschlossenen Mannschafsleistung ab, wobei Norbert Müller noch
herausragte. Nach 0:3!!!, 3:6 und 5:8 Rückstand erkämpfte die Mannschaft noch ein Remis.
Nach einem enttäuschenden 0:3 nach den Doppeln siegte Norbert glatt 3:0 gg. die Nr. 1 des Gegeners, J. Dreßen. P.Schlachter verlor knapp 2:3 gg. M.Scherer (1.Satz gewann Peter 23:21). N.Schmitt und W.Moll gewannen gg. A.Brauchler u. R.Harig, jeweils nach Verlust des 1. Satzes. W.Roth fand gg. Dr. G.Baumhardt eim 0:3 keine Einstellung und E.Stiefel, der noch nie gg. E.Auer gewinnen konnte, verlor mit etwas Pech 9:11 im 5. Satz und es stand 3:6 nach dem 1.Durchgang.
Im 2. Durchgang setzte sich auch Peter glatt gg. J.Dreßen durch u. Norbert siegte nach einer herausragenden Leistung gg. M.Scherer. Dann standen W.Moll u. N.Schmitt gg. Brauchler und Harig auf verlorenem Posten und es stand 5:8. Nun ließ W.Roth Auer keine Chance und auch E.Stiefel gewann glatt 3:0 gg. Dr. Baumhardt. Im Schlußdoppel schließlich lieferten W.Moll u. Peter Schlachte eine gute Leistung ab und gewannen und holten damit den Punkt zum viel umjubelten und nicht mehr für möglich gehaltenen Remis. Im Landespokal mußte die Mannschaft beim klassenhöheren TTC Gersweiler trotz ansprechender Leistung eine 0:4 Niederlage hinnehmen. W.Moll machte gg. Routinier E.Lang ein gutes Spiel u. war bereits auf der Siegerstraße u. auch N.Schmitt/W.Roth zeigten im Doppel gg. Bremer u. E.Lang ein gutes Spiel.

Aus TT-Info Nr. 22 vom 24.09.2014

gutes Spiel, trotz hoher Niederlage; W.Roth unbesiegt
Im 1. Meisterschaftsspiel des neuen Spieljahrs mußte die 1.SM in der Aufstellung P.Schlachter, N.Müller, W.Moll, N.Schmitt, W.Roth u. E.Stiefel gg. den Landesligaabsteiger TTC Ensdorf antreten und verlor nach gutem Spiel zu hoch 2:9. Die Höhe der Niederlage war nicht verdient, denn die Mannschaft bot ein Spiel auf Augenhöhe. Doppel 2 - N.Müller/N .Schmitt - hatte gg. Doppel 1 Matchball, W.Moll/P.Schlachter gewannen gg. Doppel 2 klar den 2. Satz, im 1. u. 3. Satz führten sie klar, konnten aber nicht gewinnen. E.Stiefel/W.Roth gewannen das Doppel 3 souverän 3:0.
Es hätte mit etwas Glück statt 1:2 also auch 3:0 stehen können. Zudem verloren sowohl N.Müller als auch Peter gg. die starke Nr. 1 des Gegner - M.Jenal - jeweils knapp im 5. Satz. W.Moll hatte gg. Th. Schumacher nach 0:2 Satzrückstand im 5. Satz 2 Matchbälle, konnte aber auch nicht gewinnen. Nach dem klaren 3:0 von W.Roth gg. B.Möhle verlor dann E.Stiefel knapp gg. den sehr stark spielenden M.Hoffmann.
So waren selbst die Gegner von dem hohen Sieg überrascht.