Sie sind hier: Startseite » Unser Verein » Geschichte

Geschichte


 
Ehemaliges Wappen der DJK-SW Rußhütte von 1987-1999

1957

  • An einem Sommertag im Juli 1957 trafen sich Mitglieder der Kathohlischen Jugend St. Antonius, unter der Leitung von Pfarrjugendführer Konrad Deuber, zu einer Versammlung. Sinn und Zweck war, den Sportgedanken an die katholische Jugend heran zu tragen. Der Vorsitzende der DJK Kreisgemeinschaft, Herr Rainer Becker, referierte über den Sportgedanken der DJK, deren Aufbau und Organisation.
    Bei der folgenden Wahl wurde Herr Karl Backes zum 1.Vorsitzenden gewählt. Unterstützt wurde er von Leo Östreich (2.Vors.), Paul Munkes (Kassenwart), Karl Neusius (Sportwart), Josef Biehl (Train er) sowie den Beisitzer Herbert Holz, Udo Philipp und Lothar Rott.
  • Die Versammlung einigte sich auf den Namen "DJK Rastpfuhl-Saarbrücken".

1958

  • Pastor P. Arduin Söhngen übernahm das Amt des Geistlichen Beirates. Paul Biewer wird Sportwart.
    Die ersten Sportarten waren: Fußball, Leichtathletik, Tischtennis und Schach.

1959

  • Die Fußballabteilung schließt sich dem Saarländischen Fußballverband an und spielt in der C-Klasse auf eigenem Platz. Das Pfarrheim stand zum Umkleiden und zum Wintertraining zur Verfügung.

1961

  • Erstmals steht eine Turnhalle zum Training zur Verfügung.

1962

  • Am 25.03. (Sonntag) traf man sich zu einer außerordentlichen Generalversammlung. Grund war der plötzliche Tod des 1. Vorsitzenden Karl Backes. Als Nachfolger wurde Herr Leo Östreich einstimmig gewählt.

1965

  • Innerhalb von zwei Jahren waren 2 Vorsitzende für den Verein verantwortlich. Auf Herbert Jost folgte 1966 Rudi Westenburger. Am Ende des Jahres übernahm Franz Molitor kommissarisch den Vorsitz.

1967

  • Nun besteht die DJK schon 10 Jahre und die Mitgliederzahl ist auf 165 angewachsen. Damen und Mädchengymnastik kommen als neue Abteilung hinzu. Der kommissarisch eingesetzte 1.Vorsitzende Franz Molitor wird offiziell gewählt. 2. Vorsitzender wird Lothar Rott.

1968

  • Franz Molitor wird wieder zum 1. Vorsitzenden gewählt. 2. Vorsitzender wird Heinrich Rehne. Kassenwart wird Jutta Philipp und Geschäftsführer Lothar Rott. Walter Mörsdorf übernimmt das Amt des Jugendleiters.

1969

  • Die sportlichen Erfolge halten weiter an. Eine Tischtennisabteilung wird neu gegründet (Otto Krutten).

1971

  • Herr Molitor wird wieder zum 1. Vorsitzenden gewählt. 2. Vorsitzender wird Herr Meyhofer.

1977

  • Zum 1. Vorsitzenden wird Klaus Klein gewählt.

Der Vereinsname wird geändert

1981

  • Die "Ära König" beginnt. Heinz König löst Klaus Klein als 1. Vorsitzenden ab und nimmt die nächsten 18 Jahre die Zügel in die Hand. 

1987

  • In einer außerordenlichen Mitgliederversammlung vom 27.05.1987 wird der Zusammenschluss von DJK Rastpfuhl und SW Russhütte beschlossen. Neuer Name: DJK SW Russhütte-Rastpfuhl.
  • Im Juli feiert man das 30-jährige Vereinsjubiläum.
  • Die Satzung von 1957 wurde überarbeitet und neu aufgelegt. Darin wurde auch die Umwandlung von einer Generalversammlung in eine Vertreterversammlung aufgenommen.

1994

  • Die Umbenennung in den neuen Vereinsnamen "DJK Rastpfuhl-Russhütte" wird beschlossen.
  • Auf Antrag des damaligen Abteilungsleiter Fußball Berthold Rehne wird der Bau eines eigenen Sportheims beschlossen.

Wappen ab 1994

1997

  • Die Mitgliederzahl ist inzwischen auf 417 gestiegen. Das Gründungsjahr der DJK Rastpfuhl - Rußhütte wird auf 1957 festgelegt.

1999

  • Die Mitgliederzahl wächst kontinuierlich. Sie verteilt sich auf die Sparten. Fußball, Volleyball, Tischtennis, Gymnastik, Aerobic und Kinderturnen. Nach 18 Jahren steht Heinz König nicht mehr als 1. Vorsitzender zur Verfügung. Berthold Rehne wird zu seinem Nachfolger gewählt. In seinem 1. Bericht konnte er über den Bau des neuen Sportheimes berichten; " Der Rohbau steht zur Zeit." Mit viel Euphorie und einer gehörigen Portion an Idealismus gehen die Vereinsmitglieder unter der Federführung des neuen Vorsitzenden Berthold Rehne daran, das neue Sportheim zu bauen.

2001

  • Nach zweijähriger Bauzeit wird das Vereinsheim fertig gesteIlt und am 02. Februar 2001 mit einer Feier gebührend eingeweiht.Damit geht ein lang ersehnter Wunsch der DJK in Erfüllung.

2002

  • Unter der Federführung von Rüdiger Splettstößer wird eine eigene Homepage unter, www.djk-rastpfuhl.de, eingerichtet. Eine Yoga-Gruppe wird aufgenommen. Gemeindereferent Jörg Ries wird zum "Geistlichen Beirat" berufen. Neben den sportlichen Angeboten, bietet die DJK auch kulturelle Veranstaltungen an, wie z.B. einen Grillabend mit Ehrung für langjährige Mitglieder oder eine Informationsveranstaltung über Suchtbekämpfung. Auch ist es endlich gelungen die Vereinsbuchführung nach den Richtlinien der Finanzordnung zu führen.

2004

  • Im April trat Pastoralreferent Gerd Michels das Amt des "Geistlichen Beirates" an, für die DJK ein Glücksfall. Die nächsten Ideen und Planungen werden geboren: Ein eigener Kunstrasenplatz. Zusammen mit dem Nachbarverein FC Rastpfuhl soll dies realisiert werden.1. Herrenmannschaft Tischtennis steigt in die Bezirksliga auf.

2005

  • Die 1. Herrenmannschaft im Tischtennis steigt wieder in die Kreisliga ab.

2006

  • Inzwischen hat die DJK Rastpfuhl- Rußhütte 634 Mitglieder, wovon 337 Jugendliche sind. Die Sparten: Fußball, Volleyball, Tischtennis, Aerobic, Gymnastik und Kinderturnen haben sich fest etabliert.
    Die 1. Herrenmannschaft Tischtennis steigt wieder in die Bezirksliga auf.

 

2007

  • Die DJK Rastpfuhl - Rußhütte feiert ihr 50-jähriges Vereinsjubiläum als Gesamtverein.Der Bau- und die Finanzierung eines Kunstrasenplatzes auf dem Rastpfuhl ist beherrschendes Thema.Die 1. Volleyballmannschaft Mannschaft der Damen steigt in die Landesliga auf.

Das Jahr der Trennung

2008

  • Das Projekt Kunstrasenplatz war das vorherrschendes Thema innerhalb des Vereins in den letzten Jahren. Seitens des Gesamtvorstandes wird das Projekt mangels finanzieller Möglichkeit bis auf Weiteres zurückgestellt. In der Abteilungssitzung der Fußballabteilung vom 24.04.2008 wurde von den dort anwesenden Mitgliedern die Gründung eines Abteilungsvereins mit Namen DJK Rastpfuhl/Rußhütte Fußball beschlossen um somit die finanzielle Eigenständigkeit von der DJK Rastpfuhl-Rußhütte zu erhalten. Hintergrund war die finanziele Eigenständigkeit, die in den Augen der Fußballer notwendig war, um das Projekt " Kunstrasenplatz auf dem Rastpfuhl" doch noch zu verwirklichen. Im Vorfeld war die Beteiligung am Bau des Kunstrasens wegen fehlender finanzieller Mittel, seitens des Gesamtvereins, vom Gesamtvorstand der DJK Rastpfuhl-Rußhütte, abgelehnt worden.
  • Die Fußballabteilung beantragte beim Vorstand der DJK RR die Gründung eines eigenen Vereins im Verein, einen sogenannten Abteilungsverein. Dies bedurfte einer Änderung der Vereinssatzung. Nach wochenlangen Diskussionen im Vorstand und einer einvernehmlichen Einigung dort, konnte man am 25.06.2008, in der Vertreterversammlung, die neue Satzung und die damit machbare Eigenständigkeit der Fußballer, den Delegierten zur Abstimmung vorgelegen. Die neue Satzung fand jedoch bei der Abstimmung nicht die notwendige Mehrheit bei den Delegierten, da ein Teil der Stimmberechtigten sich enthielten und auch seitens der Delegierten der Fußballabteilung eine Zustimmung versagt blieb. Somit war das Thema Abteilungsverein im Verein vom Tisch.
  • Einige Zeit später meldeten sich dann Stimmen aus der Fußballabteilung erneut. Nun wollte man sich komplett von der DJK Rastpfuhl-Rußhütte lösen.
  • In einer weiteren Sitzung der Fußballabteilung, am 18.08.2008, wurde dann dort einstimmig beschlossen, aus der Fußballabteilung der DJK RR einen eigenständigen Verein zu machen. Dies erfolge auf besonderen Wunsch der Fußballabteilung, um zukünftig den Weg, als neuer, eigenständiger Verein, DJK 08 Rastpfuhl-Rußhütte-Fußball e.V., gehen zu können.
  • Am 06.10.2008 erfolgte die Gründung der DJK 08 Rastpfuhl/Rußhütte-Fußball. Am 23.10.2008 erfolgte die Auflösung der Fußballabteilung der DJK RR zum 31.10.2008 durch den Vorstand der DJK Rastpfuhl-Rußhütte.
  • Es verblieben die Volleyballabteilung mit Kinderturnen, die Tischtennisabteilung sowie die Aerobic- und Gymnastikabteilung in der DJK Rastpfuhl-Rußhütte e.V. und zukünftigen DJK Saarbrücken - Rastpfuhl.
  • Am 10.11.2008 wurde in der Vertreterversammlung der alte Vorstand entlastet und ein neuer Vorstand gewählt.
  • Alter und neuer 1. Vorsitzender bleibt Herr Berthold Rehne. Als 2. Vorsitzender wurde Herr Axel Klein wieder gewählt. Herr Rüdiger Splettstößer übernimmt die Aufgaben des Schatzmeisters. Herr Werner Roth bleibt weiterhin als Schriftführer im Amt und Herr Peter Bonischot übt weiter das Amt des DJK Koordinators aus.
  • Am 19.11.2009 wird von der Vertreterversammlung die Neufassung der Satzung beschlossen.
  • Umbenennung in den neuen Vereinsnamen: "DJK Saarbrücken-Rastpfuhl" wird beschlossen.

Es geht weiter

2009

  • Nach mehreren Querelen und Meinungsverschiedenheiten bezüglich der weiteren Nutzung des Vereinsheimes tritt Werner Roth am 07.02.2009 von seinem Amt, als Schriftführer im Vorstand der DJK Rastpfuhl-Rußhütte, zurück.

  • Am 13.02.2009 wird vom Amtsgericht die neue Satzung eingetragen und wird somit rechtskräftig.

  • Nach Zustellung der neuen Satzung am 18.02.2009 erhält die DJK Rastpfuhl-Rußhütte e.V. ihren neuen Namen "DJK Saarbrücken-Rastpfuhl e.V."

  • Anfang 2009 beträgt die Mitgliederzahl 327.

  • 20.03.2009 Die DJK Saarbrücken-Rastpfuhl erhält ihr neues Vereinswappen.

  • Die 2. Damenmannschaft der Volleyballer wird Meister in der Bezirksklasse.

  • Die 1. Tischtennis Schülermannschaft wird Finalist im Landespokal der Kreispokalsieger.

  • In der erweiterten Vorstandssitzung vom 27.05.2009 wird Thorsten Siebraße, zum kommissarischen Schriftführer, als Nachfolger von Werner Roth, zum Schriftführer gewählt.

  • Zwischen der DJK08 Rastpfuhl-Rußhütte/Fußball und der DJK Saarbrücken-Rastpfuhl kommt es zu einer Einigung bezüglich der An-u. Vermietung sowie Nutzung des Jugendheims auf dem Sportplatz Knappenroth.

  • 19.08.2009 Herr Pastor Bernd Schikofsky wird geistlicher Beirat bei der DJK Saarbrücken-Rastpfuhl.

  • 1. VB Damenmannschaft (Landesliga) spielt im Saarlandpokal gegen den TBS St. Johann (2. Bundesliga!) im Viertelfinale.

  • Zum 01.09.2009 endet die Mitgliedschaft der DJK Saarbrücken-Rastpfuhl (ehemals DJK Saarbrücken-Rastpfuhl) beim Saarländischen Fußballverband

Ein neues Jahrzehnt

2010

  • Neuwahl des Vorstandes:
    Der alte Vorstand bleibt im Amt.
    Thorsten Siebraße wird als Schriftführer von der Vertreterversammlung gewählt.
  • B-Schüler Tischtennis werden Saarlandmeister

  • U-12 mix Volleyball werden Meister.

  • U-13 männl.mix Volleyball werden Saarlandmeister.

  • U14 mix Volleyball wurde in diesem Jahr ebenfalls Meister

  • U14 weibl. Volleyball wird Saarlandpokalsieger

  • Die 1. Damenmannschaft Volleyball steigt in die Verbandsliga auf

2011

  • Nach dem Ausscheiden von R. Splettstößer übernimmt Michael Schneider kommisarisch das Amt des Schatzmeisters und der Mitgliederverwaltung.
  • Die 1. Volleyball-Damenmannschaft können die Verbandsliga nicht halten und steigen wieder ab.

  • Die 2. Volleyball-Damenmannschaft steigen mit Trainer P. Bonischot in die Bezirksliga auf.

2012

  • In der Vertreterversammlung wird der alte Vorstand, ergänzt durch die Wahl von M. Schneider zum Schatzmeister, im Amt bestätigt.
  • Die 1. Volleyball-Herrenmannschaft mit Spielertrainer Axel Klein werden Meister und steigen in die Landesliga auf.

  • 11 Volleyball-Jugendmannschaften sind im Spielbetrieb. Mehrere Mannschaften wurden Meister bzw. Vizemeister.

  • Die Tischtennis-Abteilung hat 10 Mannschaften gemeldet:
    2x Senioren, 2x Aktive und 5x Jugend

  • Stellvertretend für die Volleyball-Abteilung wird Axel Klein mit dem Ethikpreis der DJK im Bistrum Trier ausgezeichnet.

  • Werner Roth wird mit der Ehrenamtsnadel des Saarlandes ausgezeichnet.

2013

                                                                        • Der Mitgliederstand ist auf 401 Mitglieder gestiegen.
                                                                        • Auf Intervention der DJK wurde die Sporthalle renoviert.

                                                                        • Als neuen Webmaster wurde Stephan Wilhem eingesetzt.

                                                                        • Ursula Krause erhält die Ehrenamtsnadel des Saarlandes.

                                                                        • Unter Federführung unseres Schatzmeisters, Michael Schneider wurde der Einzug der Mitgliedsbeiträge auf SEPA umgestellt.

                                                                        • Folgende Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft wurden durchgeführt:
                                                                          Manfred Jolly (25); Michael Seeliger (30); Ursula Koch (30) Christa Lube (40).

                                                                        • Volleyball ist mit 3 Damen-, 2 Herren-, und 11 Jugendmannschaften im Spielbetrieb.Die 1.Damenmannschaft (Verbandsliga) erreichte das Pokal-Halbfinale und spielte dort gegen 2. BL-Mannschaft TV Holz. Im Jugendbereich wurden 4 Meistertitel, 1 Vizemeister und 1 dritter Platz erreicht.

                                                                        • Das Eltern-Kindturnen läuft immer noch erfolgreich.

                                                                        • Tischtennis ist mit 3 Herren-, 2 Senioren-, und 5 Jugendmannschaften im Spielbetrieb. Die 1 Herrenmannschaft spielt in der Landesliga.

                                                                        • Eine weitere gute Resonanz kommt ebenso von Gymnastik, Aerobic und Yoga.

2014 - 2015

                                                                • Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

                                                                  1.Vorsitzender: Berthold Rehne; 2.Vorsitzender: Axel Klein;
                                                                  Kassenwart/Mitgliederverw.: Michael Schneider; Schriftführer: Thorsten Siebraße
                                                                  Webmaster: Stephan Wilhelm; Geistl. Beirat: Pastor Bernd Schikofski
                                                                  In dem Zeitraum hat die DJK ca.420 Mitglieder.
                                                                  Stichwortartige Aktivitäten:

                                                                • Der Bau eines Beach-Volleyballfeldes wird in die Planungen des Vereins aufgenommen. Verhandlungen mit der Stadt laufen zurzeit.

                                                                • Das Bundeskinderschutzgesetz wird in unserem Verein umgesetzt. Ziel des Gesetzes ist die Verbesserung des Schutzes von Kindern und Jugendlichen vor Vernachlässigung, Gewalt durch sexuellen Übergriffen. Dazu wurden Vereinbarungen mit dem Regionalverband Saarbrücken geschlossen. Um die Beschäftigung von einschlägig verurteilten Personen im Bereich des Sportbetriebes mit Kindern und Jugendlichen auszuschließen, wurden von sämtlichen Übungsleitern Führungszeugnisse vorgelegt.

                                                                • Zumba wurde dienstags von 18.00 bis 19.00 Uhr in der Schule Moselstraße eingeführt.

                                                                • Die Gemeinnützigkeit wurde über den Steuerberater Mohr beantragt und vom Finanzamt für die nächsten drei Jahren genehmigt.

                                                                • Die Einführung eines neuen Programms für die Homepage wurde beschlossen.

                                                                • Die Sparda-Bank Südwest konnte als Namensgeber und Sponsor für unser traditionelles Volleyballturnier gewonnen werden.

                                                                • Die Durchführung von Ehrungen im Verein wurde beschlossen. Danach gratuliert der Vorstand zum 60. Geburtstag und alle weiteren 5 Jahre mit einer Karte. Zur 25-, 40-und 50 jährigen Mitgliedschaft wird mit Urkunde und Ehrennadel des DJK- Verbandes geehrt. Bei 30 Jahren mit Urkunde des Vereins. Zusätzlich erhalten die Jubilare einen Gutschein im Wert der erreichten Vereinszugehörigkeit.

                                                                • Teilnahme von B.Rehne und A.Klein an einer Veranstaltung des DJK Landesverbandes beim Landessportverband.

                                                                • Teilnahme am Grillfest für Ehrenamtliche auf Einladung des Innenministers.

                                                                • Flüchtlinge können vorerst im Verein beitragsfrei Sport treiben.

                                                                • Bei der Stadt Saarbrücken wird schriftlich die Anschaffung eines Defibrillators für die Knappenrothhalle beantragt.

                                                                • Folgende Ehrungen wurden durchgeführt:

                                                                  Angelika Kasten (30), Christa Meng (30), Heike Momber (30)Iris Schwarz (30), Wolfgang Moll (40), Günther Böhn (40). Hermann Reh, aktiver Spieler der Tischtennis-Senioren wurde zum 80.Geburtstag gratuliert.

                                                                • Volleyball- Abteilung:

                                                                  Mitgliederbestand: 280 Personen; 75 Schiedsrichter, davon 12 B-Schiedsrichter

                                                                • Kinderturnen

                                                                  Ein ständiges Auf- und Ab der Mitglieder, Die Jüngsten werden trainiert von Karina Aritunova und jetzt neuerdings von Jenny Sommer. Die etwas älteren von Carolin Hilpert und Eva Klein. Jedes Jahr findet eine Nikolausfeier statt.

                                                                • Volleyballjugend

                                                                  12 Mannschaften: 3 Meistertitel, 2x 3.Platz, 4x 4.Platz, 2x 5. Platz, 1x 6. Platz

                                                                  SLM 2014: 7 Mannschaften: 2x 3. Platz, 1x 5. Platz, 1x 6.Platz, Plätze 8-11-12

                                                                  S
                                                                  LM 2015: 8 Mannschaften:1x 3. Platz, 2x 5. Platz, 1x 6. Platz, Plätze 7-9-11-13

                                                                  B
                                                                  ei den Saarlandmeisterschaften wurde ebenfalls ein dritter Platz von der U12 erreicht.

                                                                  Erfreulich war die Teilnahme am bundesweiten Jugendturnier der D-Jugendlichen in  Ehingen: Wir waren mit 2 weiblichen Mannschaften dort angetreten und standen mit einer Mannschaft im Finale, welches wir auch noch gewinnen konnten.

                                                                  Bei der Teilnahme am Losch Youth Cup 2015 in Luxemburg, ein international besetztes Turnier, wurde unsere U20w Mannschaft ebenfalls Sieger.

                                                                  Insgesamt 4 Spieler (Jahrgänge 1999 und jünger) nahmen an einer bundeweiten Kadersichtung der DJK teil. Ziel dieser Maßnahme war es, eine Jugendnationalmannschaft für die FICEP- Games aufzustellen. Julian Wurm und Alexander Seeliger konnten sich behaupten und nahmen vom 08.-14.07.2015 an dem Turnier in Malta teil, wo der DJK-Bundeskader einen dritten Platz erreichte.

                                                                • Aktivenmannschaften:

                                                                  1. Damenmannschaft (VL), Platz 12;2. Damenmannschaft (LL-neu aufgestellt), Platz 9
                                                                  3. Mannschaft (BZL), Platz 10;
                                                                  1. Herrenmannschaft (LL), Platz 4; 2.Mannschaft (LL), Platz 12

                                                                • Saison 2015/16
                                                                  1. Damenmannschaft in der Landesliga Platz 2;
                                                                  2. Damenmannschaft in der Bzl, derzeit Platz 8
                                                                  3. Mannschaft in der Kreisliga Platz 6;
                                                                  Herrenmannschaft in der Landesliga Platz 7. Die zweite Mannschaft wurde abgemeldet.

                                                                • Beachgruppe

                                                                  Nach Weggang von Jonas Kraus übernahm Max Zawadzki das Amt.

                                                                  2014 mieteten wir das Beachfeld in Fischbach und 2015 waren wir wieder an der Sportschule. Ansonsten wird für 2016 wieder Sportschule angemietet. Highlight des Jahres war erneut das eigene Beachturnier in Rohrbach.

                                                                   

                                                                  Abteilungsvorstand: Abteilungsleiter Axel Klein; Stellvertretender Abt.-Leiter/in + Beachwart Lea Thiel; Jugendleiter Eva Klein; Jugendwart Anja Butz BeisitzerIn Veranstaltungen Max Petry; Andrea Thiel; Patricia Müller; Stephan Wilhelm

                                                                • Tischtennis-Abteilung

                                                                  Aktuell hat die Abteilung 95 Mitglieder (47 Jugendliche/Kinder 48 Erwachsene).

                                                                  Wie in den Vorjahren sind insgesamt 10 Mannschaften gemeldet (2 Senioren-, 3 Herren- u. 5 Jugendmannschaften). Die beiden Seniorenmannschaften spielen in der Bezirksliga bzw. in der Kreisliga. In der 2. Seniorenmannschaft ist der älteste  81 Jahre alt, der zweitälteste wird dieses Jahr 80. Beide zählen zu den Leistungsträgern.

                                                                  1. u. 2. Herrenmannschaft sind 2013 aufgestiegen und belegten in der Landesliga bzw. Kreisliga 2014 u. 2015 jeweils den 5. Platz. Die 3. Herrenmannschaft ist nach dem verpassten Aufstieg 2014 im vergangenen Jahr in die 1. Kreisklasse aufgestiegen u. belegt dort aktuell einen guten 5.Platz.Zudem wurde die Mannschaft im vergangenen Jahr Kreispokalsieger und dann später sogar Landespokalsieger der 2. u. 3. Kreisklassen.

                                                                  Die 1. Jugend ist in der Saarlandliga aktuell Vierter, im Vorjahr ebenfalls Vierter u. 2014 Vizemeister. Die 2. Jugend ist z. Zt. die erfolgreichste Mannschaft der Abteilung. Sie ist ohne jeglichen Verlustpunkt Tabellenführer mit 4 Punkten Vorsprung. Auch die A.Schüler spielen beide in der obersten Spielklasse. Die A2 war übrigens im Vorjahr Meister der Kreisliga und ist so in die höchste Spielklasse aufgestiegen. Auch die B-Schüler, unsere jüngsten, liegen mit 2 anderen Vereinen an der Spitze und haben es ebenfalls noch in der Hand die Meisterschaft zu schaffen.
                                                                  Tischtennis wird aber nicht nur als Mannschaftssport betrieben, sondern auch als Einzelsport in Form von Ranglistenspielen und Meisterschaften auf Kreis-und Landesebene. Dabei waren besonders unsere Jugendspieler sehr erfolgreich, praktisch in allen Altersklassen. Felix Jahn und Sarah Badalouf sollen hier besonders erwähnt werden. Sarah wurde sogar Saarlandmeisterin im Einzel bei den A-Schülerinnen. Sie hat auch mehrmals in der Saarauswahl ihrer Altersklasse gespielt.
                                                                  Nicht zu Unrecht hat sich unser Verein im Saarland einen sehr guten Ruf erarbeitet, bei den Aktiven, vor allem aber bei der Jugend. Talente wachsen kontinuierlich heran. Der Trainerstab ist durch Peter Schlachter fachlich sehr gut besetzt und wird durch junge engagierte Trainer und durch den erfahrenen Wolfgang Moll ergänzt.

                                                                • Aerobic / Gymnastik Yoga Zumba
                                                                  In diesen Gruppen wird mit großem Eifer Sport betrieben und der Gesundheitsförderung Rechnung getragen. Folgende Übungsleiterinnen sind tätig:
                                                                  Gymnastik / Aerobic Ursula Krause; Yoga Ursula Engel; Zumba Sabrina Scherer